Start  |  Datenschutz  |  Impressum
Aktuelle Seite: Startseite » kfd Meschede » kfd Meschede » kfd Mariä Himmelfahrt Meschede

kfd Mariä Himmelfahrt Meschede

Liebe Frauen,

kennt ihr Sandra Schnell? Ich kannte sie bis vor Kurzem auch nicht. Sandra Schnell leitet als erste Frau im Bistum Essen eine Pfarrei, die katholische Pfarrkirche St. Matthäus in Altena. Gut, sie darf bis auf die Taufe keine Sakramente spenden, sie braucht dafür einen so genannten „moderierenden Pfarrer“ an ihrer Seite. Aber immerhin führt sie das Personalteam, sie koordiniert die einzelnen Gemeindegruppen, sie hält Wortgottesdienste und Beerdigungen, kann die Kommunion austeilen und: Sie repräsentiert die Kirche nach außen – spricht damit für 5000 Katholikinnen und Katholiken.

Für uns kfd-Frauen ist das nicht der letzte, aber ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer geschlechtergerechten Kirche, den wir uns auch für unsere Diözese wünschen würden. Damit wir uns nicht falsch verstehen:  Wir denken nicht, dass eine Frau diese Aufgaben grundsätzlich besser macht als ein Mann. Aber sie macht sie genauso gut oder schlecht. Sie gehört einfach dorthin. Sie gehört auch in die Verkündigung, sie sollte alle Sakramente spenden dürfen, sie hat das Recht, ihre Berufung, ihr Charisma zu leben. Und jede Frau an leitender Stelle wird die Kirche bereichern. Das ist unsere Überzeugung.

Und dafür setzen wir uns als Vorstand der kfd Mariä Himmelfahrt auch weiterhin ein, wenn ihr uns im April erneut wählt.

Ein weiteres wichtiges Thema für uns alle ist die Pandemie. Im vergangenen Jahr haben trotz allem einige unserer Veranstaltungen stattgefunden, wie man an dem Bilderzyklus sehen kann, vieles draußen, vieles mit Abstand und Maske.

Beim Schreiben dieses Vorwortes steigen gerade wieder die Zahlen. Abstand halten und Hygieneregeln sind wichtig, aber was uns allein weiterbringt, ist die Impfung, davon sind wir fünf überzeugt.

Deshalb an dieser Stelle von uns auch die dringende Bitte: „Lasst euch impfen, lasst euch boostern!“ - aus Solidarität, aus Nächstenliebe und einfach aus Vernunft. Alles Dinge, die unsere Kirche gerade dringend braucht. Damit wir uns bei kfd-Veranstaltungen im Jahr 2022 gesund und gut gelaunt wiedersehen.

Der Vorstand der kfd Mariä Himmelfahrt

Conny Berkenkopf, Monika Remmel, Petra Schemme, Katharina Schulte und Ute Tolksdorf

Suche